DRK Übungstag voller Programm

07.08.2017, 13:50
SAARBURG. Der DRK Ortsverein Saarburg e.V. veranstalte am Samstag einen Übungstag für die ehrenamtlichen Helfern. Langeweile gab es an dem besonderen Tag keine, denn für Abwechslung wurde stets gesorgt.

Die Helfer begannen mit einem gemeinsamen Frühstück an der Unterkunft in Saarburg. Von 10.00 bis 12.00 Uhr besuchten die Rotkreuzler das Laserground in Merzig. Der Programmpunkt sorgte für Begeisterung bei allen Teilnehmern. In Saarburg zurück, durften sich die Helfer mit einem Snack stärken. Der erste Übungsalarm allerdings beendete die Pause rasch.

Eine Personensuche wurde gemeldet. Ein Rettungspunkt in Schoden wurde den Helfern mitgeteilt. Auf der Anfahrt zum Einsatzort, wurde die vermisste Person durch andere Einsatzkräfte unverletzt aufgefunden.

Ein weiterer Alarm ging gegen 15.00 Uhr bei den Helfern ein. Ein Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten wurde gemeldet. Die ersteintreffenden Rotkreuzler stellten allerdings am Einsatzort fest, dass es sich dabei um zwei schwerstverletzte eingeklemmte Insassen eines PKW handelt. Das Fahrzeug war frontal in einen Baum gerast. Die Freiwillige Feuerwehr Beurig wurde anschließend angefordert. Die Verletzten wurden durch das medizinische Fachpersonal erstversorgt. Eine Befreiung der Opfer wurde zwischen DRK und Feuerwehr geplant. Die Feuerwehrkameraden mussten schweres Gerät einsetzen, um die Unfallopfer aus dem Wrack befreien zu können. Eine schonende Rettung wurde mittels Spineboard (Rettungsbrett) durchgeführt. Die erste Übung war nach etwa 60 Minuten beendet.

Fotos: DRK Saarburg
Ein zweiter Alarm erreichte gegen 17.45 Uhr die Einsatzkräfte. In einem Gebäude auf dem ehemaligen Kasernengelände kam es zu einem Zimmerbrand, mehrere Menschen wurden vermisst. Die Freiwillige Feuerwehr Beurig leitete umgehend die Menschenrettung mit Atemschutzgeräteträgern ein. Das DRK stellte währenddessen die Bereitstellung für die Feuerwehr her. Drei Personen konnten durch die Kameraden der Feuerwehr gerettet und an die Helfer des DRK übergeben werden. Ein Feuerwehrmann stürzte während den Löscharbeiten und verletzte sich leicht. Er wurde ebenfalls von seinen Kollegen an die Rotkreuzler übergeben.

Fotos: DRK Saarburg
Beide Szenarien verliefen professionell und ruhig, alle Schritte wurden zwischen DRK und Feuerwehr beraten und besprochen. Der Übungstag zauberte allen Helfern ein erschöpftes, aber glückliches Gesicht. Der Tag wurde in kameradschaftlichem Ambiente ausgeklungen.


Der DRK Ortsverein Saarburg e.V. organisierte die Szenarien und bedankt sich ganz besonders bei den rund 30 ehrenamtlichen Teilnehmern von DRK und Feuerwehr für die hervorragende Zusammenarbeit. Ein großer Dank gilt ebenfalls Peter Becker, dem THW Ortsverband Saarburg, der Realistischen Unfalldarstellung des DRK Ortsverein Konz, den Patientendarstellern, der Autoverwertung ATM aus Konz sowie der Verbandsgemeinde Saarburg für die wertvolle Unterstützung.
 
Foto: Saar-Mosel-News