Einsatz vom 12.06.2017 um 19:18 Uhr in Beurig

Datum: 12.06.2017 Zeit: 19:18
Art: SEG Einsatzort: Beurig
Einsatzkräfte: 20 Fahrzeuge: MTW, GW-San, RTW1 KTW1, 4-T-KTW,
Unterstützung: SEG Saar-Hoch, 15/83-1, 14/83-2, OrgL, LNA
Brand löst Großeinsatz aus

BEURIG. Am Montagabend kam es gegen 18.58 Uhr zu einem Brand in einer Halle der ehemaligen französischen Kaserne in Saarburg-Beurig. Eine starke Rauchentwicklung war bereits auf der Anfahrt aus weiter Entfernung zu erkennen. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort stellten einen Vollbrand der Halle fest. Gesundheitsschädlicher Rauch zog Richtung Flüchtlingsunterkunft, sodass eine schnelle Evakuierung der umliegenden Gebäude durchgeführt werden musste. Etwa 35 betroffene Bewohner der Flüchtlingsunterkunft wurden vorerst in der Unterkunft des THW betreut und verpflegt, später wurden sie nach Konz überführt, da die Wohngebäude noch so stark verraucht waren, dass die Bewohner vorerst nicht in diese zurückkehren könnten. Auch die zahlreichen Einsatzkräfte diverser Hilfsorganisationen mussten mit Essen und Getränken verpflegt werden. Während des Einsatzes wurden drei Personen verletzt, darunter zwei Feuerwehrleute. Alle wurden in diverse Krankenhäuser transportiert. Der Einsatz dauerte bis in die Nacht. Vor Ort war die Schnelleinsatzgruppe Saar-Hochwald von DRK und Malteser, der Regelrettungsdienst aus Saarburg und Konz, der OrgL (Organisatorischer Leiter Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und der LNA (Leitender Notarzt) mit insgesamt 71 Kräften. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren zahlreiche Feuerwehren der Verbandsgemeinde Saarburg und Konz, der THW Ortsverband Saarburg, die Polizei, sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarburg. Wir möchten allen Helfern für den unermüdlichen Einsatz danken.

Foto: Wilfried Hoffmann